Unterschriftenfälschung

Forensisches Schriftgutachten: Unterschriftenfälschung auf der Spur

Wenn Sie die Vermutung haben, einer Unterschriftenfälschung zum Opfer gefallen zu sein, ist es Zeit zu handeln! Denn in der Regel lässt sich eine gefälschte Unterschrift zweifelsfrei durch ein forensisches Schriftgutachten nachweisen.

In der Fachsprache wird dieses Verfahren auch „Schriftvergleichung“ genannt. Es basiert auf der Tatsache, dass die Handschrift eines Menschen praktisch einzigartig ist und dient daher als gängiges Mittel in der Beweisführung. So können die Gutachter der Detektei Lentz anhand verschiedener Schriftproben ermitteln, ob etwa eine Unterschrift unter einem Testament, einer Lieferung oder auch einem Erpresserbrief, von der unterzeichnenden Person stammt oder nicht.

Um ein Gutachten zu erstellen, benötigt der jeweilige Gutachter das Untersuchungsmaterial – möglichst im Original. Mit einer sehr guten Kopie, oder einem guten Scan funktioniert es auch, nur gefaxte Dokumente genügen in der Regel nicht. Außerdem braucht er Vergleichsmaterial, das zweifelsfrei vom angeblichen Urheber stammt und aus dem gleichen Zeitraum – plus, minus drei Jahre – stammen sollte, wie die strittige Schrift. Um das vorliegende Material hinsichtlich einer möglichen Unterschriftenfälschung bewerten zu können, prüft der Gutachter es unter anderem hinsichtlich der Qualität, der Ähnlichkeit der Schriften, Schreibgeschwindigkeit, Druckpunkte und des Entstehungszeitraums. Wenn der Urheber der strittigen Schrift zum fraglichen Zeitpunkt schwer krank war, z.B. Parkinson o.ä. so muss dies der Gutachter ebenfalls wissen, um dies in seinem Gutachten berücksichtigen zu können.

Unterschriftenfälschung: Schriftgutachten als Nachweis einer Straftat

Beim Schriftvergleich spielen weiterhin die Beschaffenheit der Striche, die Druckstärke sowie die Völle oder Magerkeit der jeweiligen Schriftprobe eine Rolle. Auch die vertikale Ausdehnung, die Schriftgröße sowie das Verhältnis der Kurz- zu den Langlängen werden für die Erstellung eines forensischen Schriftgutachtens untersucht. Für die physikalisch-technische Untersuchung verwendet der Gutachter spezielle Geräte, wie zum Beispiel das Stereomikroskop. Mit dessen Hilfe kann er die zu untersuchenden Schriftstücke mit unterschiedlichen Filtern und in verschiedenen Vergrößerungen hinsichtlich einer möglichen Unterschriftenfälschung untersuchen.

Die Detektei Lentz® verfügt über eigene, fest Angestellte und langjährig erfahrene Schriftsachverständige. Mit Hilfe unserer Graphologie-Experten sowie modernstem Equipment unterstützen wir Sie bei der Erkennung einer Unterschriftenfälschung. Und das zum fairen Festpreis!

Kundenstimmen
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 481 Meinungen
KundenstimmeIch bin sehr zufrieden mit dem privatrechtlichen Beschattungs­ergebnis und der Art und Weise der Erledigung und kann dieses Unternehmen vorbehaltlos empfehlen.
Merle W., Bergisch-Gladbach
KundenstimmeEtwas Wartezeit. Sonst perfekt. Danke an meine immer für uns erreichbare Ansprech­partnerin Frau S., und das Team
Lieselotte M., Wien
KundenstimmeLeider verlief unsere An­gelegen­heit anfangs nicht so positiv, mit der ersten Detektei die uns betreute. Wir suchten uns dann eine Neue, in diesem Fall die Lentz Gruppe und fühlten uns gleich pro­fess­ionell und gut betreut. Da wir nun die Unter­schiede aus eigener Erfahrung kennen, können wir sagen, dass bei der Lentz Gruppe echte Profis am Werk sind.
Joachim S., Köln