Was kostet ein Gutachten und wie lange dauert es?

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Egal ob es sich um ein forensisches Schriftgutachten, oder ein grafologisches Schriftgutachten handelt, richtet sich der Preis nach dem zu erwartenden Umfang der Arbeit, nach dem Schwierigkeitsgrad und damit auch nach der Anzahl der strittigen, bzw. zu untersuchenden Schriftstücke.

Kosten

Die Kosten für seriöse Gutachten richten sich nach Umfang und Schwierigkeit der Aufgabe.

Um dem Mandanten im Vorfeld bereits ein Optimum an Klarheit zu geben, vereinbaren wir mit allen Mandanten im Vorfeld anhand einer bestehenden, festen Kostenstruktur einen Festpreis, der die komplette Untersuchungsarbeit, auftragsbegleitende Untersuchungen und die eigentliche Gutachtenerstellung beinhaltet.

Nach einer umfassenden telefonischen Erstberatung mit einem unserer für diesen Fachbereich geschulten Mandantenbetreuer, können wir Ihnen jedoch meist schon direkt am Telefon einen Festpreis nennen.

Übrigens: Schriftvergleichsgutachten sind als Kosten der notwendigen Beweisführung nach §91 ZPO. erstattungsfähig, wenn sich durch das Gutachten die prozessuale Stellung des Beteiligten entscheidend ändert.

Die eigentliche Beauftragung ist dann denkbar einfach:
 
Sie erhalten von uns einen unterschriftsreifen Auftrag, wahlweise per Telefax oder per E-Mail als hochauflösende PDF-Datei. Diesen Auftrag müssen Sie nur noch unterschreiben und uns – am besten wieder per Telefax/ E-Mail - zurück senden.

Nach Rücksendung des rechtsgültigen Auftrages vergeben wir eine individuelle Auftragsnummer, die Sie dann bitte bei der Kontaktaufnahme mit unserem (eigenen) Labor angeben. Dorthin schicken Sie dann bitte die für die Untersuchung und anschließende Erstellung des Gutachtens benötigten Unterlagen vollständig ein.

Nach circa ein bis maximal drei Wochen, je nach Auslastung, erhalten Sie das fertige Gutachten online in unserem Lentz Membersclub® mit digitaler, rechtsgültiger Signatur, übermittelt. Die uns eingereichten Unterlagen erhalten Sie per Einwurf-Einschreiben tagesgleich im Original wieder zurück. In dringenden Fällen kann – gegen einen Expresszuschlag – das Gutachten bevorzugt bearbeitet und nach drei Tagen garantiert fertig an Sie versendet werden.

Die hier genannten Zeiträume verstehen sich ab Eingang aller Schriftproben bei uns.

Für ein

  • grafologisches Schriftgutachten, d.h. eine nicht gerichtsverwertbare Bestimmung des Schreibers eines maschinell geschriebenen anonymen Briefes, dem möglichen Schreiber einer anonymen Anzeige o.ä. entstehen Kosten zwischen 1.750 € und 3.000 €; je nach Umfang der notwendigen Untersuchungen.

Für ein

  • forensisches Schriftgutachten, d.h. die gerichtsverwertbare Klärung der Urheberschaft eines handgeschriebenen Schriftstückes, einer Unterschrift, eines Testaments, o.ä. entstehen Kosten ab 1.600 €; je nach Anzahl der strittigen Schriften / Dokumente, die untersucht werden sollen.

Diese Kosten verstehen sich immer rein netto, d.h. zzgl. 19% MwSt.

Kundenstimmen
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeDie Fachkompetenz hier ist sehr gut. Wir wurden zügig und absolut zu unserer Zufriedenheit vertreten. Vielen Dank für Ihren Einsatz!
Geschäftsführer, Peter L., Heilbronn
KundenstimmeWir haben professionelle Hilfe bekommen und den Eindruck gewonnen, dass hier nicht nur der Verdienst für die Detektei im Vordergrund steht, sondern in erster Linie das Ergebnis für den Mandanten. Kommunikation, Transparenz und Ehrlichkeit sind sehr gut. Von Beginn an sehr angenehme und klare Kommunikation.
Harald K., A-5300 Hallwang
KundenstimmeWir bedanken uns für ihre hohe Einsatz­bereitschaft, die letztlich zum Erfolg in unserer Sache geführt hat und können Sie guten Gewissens weiter empfehlen. Viele Grüße
Ilona C. , Bad Bramstedt

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

Niemals Subunternehmer!